Notizblaettchen: Katholisch + Altkirchlich + Recht-Gläubig

9. Mai 2022
von schorsi
Keine Kommentare

Selbst schuld. Über Gicht, Sünde und Gerechtigkeit

Jüngst plagte mich ein heftiger Gichtanfall. Mein Fuß war so schmerzempfindlich, dass ich kaum laufen konnte. Eine Freundin hatte vernommen, dass es mir nicht gut ging und mir gute Besserung gewünscht. Als sie von der Ursache meines Problems erfuhr, schrieb sie: „Gicht? Selber Schuld (…) bei Gicht habe ich keinen Mitleid. Gute Besserung ziehe ich wieder zurück.“
Einmal abgesehen davon, wie man die Reaktion bewertet, Fakt bleibt, dass Gicht die Folge eines erhöhten Harnsäurespiegels im Blut ist und sich derartige Anfälle durch eine angepasste Ernährung, wie Verzicht auf übermäßigen Fleischkonsum, Zucker, Alkohol und andere Lebensmittel, in der Regel weitgehend vermeiden lassen. Die Betreffende ist Heilpraktikerin und weiß daher, dass so ein Anfall oft selbst verursacht ist. Selbst schuld also!
Weiterlesen →

17. April 2022
von Schorsi
Keine Kommentare

Auferstehung

Mit dem Leben und Sterben von Jesus Christus ist ein Emanzipationsprozess eingeleitet worden, der auf die Befreiung der Menschen zielt, und zwar sowohl in ihrer sozialen als auch in ihrer spirituellen Existenz, in ihrer Eigenschaft als zunächst verlorene – weil todgeweihte und schuldbeladene Individuen – als auch in ihrer sozialen Dimension als unterdrückte und geknechtete Wesen. Diese Botschaft ist sowohl präsent in der Verkündigung Christi als auch in seinem Leben und Leiden selbst, in seinem „Engagement“ für die Welt und in der Art seines Todes. Christus ist den Leidensweg der Menschen – und schließlich weit darüber hinaus – gegangen, aber daraus ist nicht der Tod, sondern eine Hoffnung und ein Versprechen auf das Leben entstanden: Nein, ihr seit nicht verloren, denn ihr werdet wieder aufstehen und auferstehen, nein, das Elend wird nicht immer währen, die Befreiung von Ungerechtigkeit, Unterdrückung und Ausbeutung ist möglich – das Reich Gottes, „wie im Himmel so auf Erden“. Und du, Mensch, als ein von Schuld, Verfall und Tod gezeichnetes Wesen, kannst teilhaben an der allumfassenden Liebe Gottes, von der Jesus Christus Zeugnis abgelegt hat durch sein eines Opfer am Kreuz, mit dem der Tod überwunden worden ist.
Christus ist auferstanden!

13. April 2022
von schorsi
Keine Kommentare

Gebet für den Frieden

Der Krieg in der Ukraine bringt nicht nur großes menschliches Leid für die Betroffenen, für die Menschen, die in der Ukraine leben und für die Soldaten und ihre Angehörigen auf beiden Seiten, er spaltet auch die Christenheit. Und dies teilweise bis in die persönlichen Beziehungen hinein. Mit Erschrecken stelle ich fest, wie unversöhnlich streckenweise reagiert wird, wenn das Gegenüber nicht die gleiche Position teilt oder versucht, die Tragödie aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Daher haben wir ALLE das Gebet nötiger denn je! Frieden kann nicht entstehen, wenn wir ihn nicht alle auch in uns tragen!

Herr unser Gott, der Du die Liebe säst,
den Frieden auszeichnest und die Eintracht schenkst,
schenke uns Deine Liebe, die Fülle Deines Gebotes.
Gib uns Deine Gnadengabe
einander in Liebe anzunehmen,
so wie auch Dein einziggeborener Sohn
uns angenommen hat.
Gib uns einander die Lasten zu tragen
und wohlwollend einander zu dienen.
Wir danken Dir, menschenliebender Gott,
dem König der Äonen und Quelle des Guten,
der Du die Mauer der Feindschaft niedergerissen,
den Frieden ausgezeichnet
und den Menschen geschenkt hast.
Du Selbst,
schenke auch nun deinen Dienern Frieden,
lass die Ehrfurcht vor Dir und
die gegenseitige Liebe in ihnen reifen und wachsen,
erlösche jede Feindschaft und jeden Groll,
und umschließe uns alle.
Denn Du bist unser Frieden
und der Gott der Eintracht und der Barmherzigkeit
und dir senden wir den Lobpreis empor,
dem Vater dem Sohn und dem Heiligen Geist,
jetzt und immerdar
und in die Ewigkeit der Ewigkeit.
Amen.

7. Februar 2022
von schorsi
Keine Kommentare

Das Karlsamt in der orthodoxen Benediktiner-Abtei Mariae Himmelfahrt

Im Jahr 1165 wurde Karl der Große von Papst Paschalis III. heiliggesprochen. Paschalis war ein Gegenpapst, die Heiligsprechung wurde daher von Papst Alexander III. nicht anerkannt. Die Verehrung Karls des Großen als Seliger wird jedoch von der römischen Kirche geduldet.
In der orthodoxen Benediktinerabtei Mariae Himmelfahrt zu Eisbergen feiert man jährlich am 28. Januar das in der westlichen Kirchentradition verankerte Karlsamt, das auf ein in Frankfurt am Main gehaltenes Pontifikalamt zurückgeht.

22. November 2021
von schorsi
Keine Kommentare

Dekret der Orthodoxen Katholischen Benediktinerabtei Mariae Himmelfahrt zu Eisbergen zu gentechnischen mRNA- und Vektor-Impfstoffen

DEKRET 

für alle Gläubigen unserer orthodoxen katholischen Benediktinerabtei Mariä Himmelfahrt zu Eisbergen für alle klösterlichen Gemeinschaften und Gemeinden des westlichen lateinischen Ritus, die mit uns in der Liebe zu Gott verbunden sind.

                                                            Wir THOMAS, O.S.B.Orth.,

durch die heiligen Weihen in der Nachfolge und Vollmacht der hl. Apostel Petrus und Paulus stehend,
Abt unserer gefreiten Benediktinerabtei Mariä Himmelfahrt zu Eisbergen im Mindener Land
und Archimandrit der Russischen Orthodoxen Kirche  unter der Jurisdiktion des hochgeweihten Ersthierarchen der Russischen Orthodoxen Kirche ausserhalb Russlands,  Metropolit HILARION von New York und Ostamerika,
                                                            ERLASSEN im Namen Gottes und Seiner heiligen Kirche
folgende im Gewissen bindende und zum Seelenheil notwendigen Anordnungen: 
Weiterlesen →

12. November 2021
von schorsi
Keine Kommentare

Ein X für ein U. “Ehe für alle” auf der alt-katholischen Synode!

Seit Donnerstag den 11. November tagt die alt-katholische Bistumssynode. Eigentlich sollte das Ereignis bereits im letzten Jahr stattfinden, aufgrund der Corona-Krise vertagte man sich jedoch auf 2021. Doch auch diesmal wird nicht in persönlicher Präsenz, sondern per Vidiokonferenz beraten. Nachdem es bei der letzten Synode, im Jahr 2018, eine kleine Kontroverse über das Ansinnen eines “Ehesakraments für homosexuelle Paare” gab, hieß es diesmal aus gut informierten Kreisen, dass keine wirklich konfliktträchtigen Themen zur Disposition stünden und nur “Operatives” zu besprechen sei.

Antrag: Ehe


Nur Operatives? Unter den in drei Tagen abzuarbeitenden Punkten sticht Antrag 25 hervor, den Bischof Mattias Ring selbst eingebracht hat.
Weiterlesen →

22. August 2021
von schorsi
Keine Kommentare

WIR SOLLEN SINGEN!

Singen verboten. Seit eineinhalb Jahren ist die Erlaubnis zum Singen in der Kirche abhängig von der sogenannten Inzidenz, der Zahl der Corona-Neuinfektionen bezogen auf 100.000 Menschen innerhalb einer Gemeinde, eines Bundeslandes oder der ganzen Republik. Durch das Singen würden sich sogenannte Atem-Aerosole besonders stark verbreiten, kleinste Speichelpartikel in der Luft, die Viren und eben auch das gefürchtete Sars Covid 2 Virus, Corona, enthalten und so zur Verbreitung dieses gefährlichen Krankheitserregers beitragen könnten. So die offizielle Begründung.
Die speziellen Regeln und Verordnungen haben sich seither immer mal wieder geändert. Derzeit darf in Niedersachsens Kirchen nicht gesungen werden, denn die Inzidenz steigt.

Bösartiger Angriff oder interessante Erfahrung?

Der Umgang und die Haltung gegenüber diesen Restriktionen ist so verschieden wie die Menschen in den Kirchengemeinden selbst. Für den einen ist das Singverbot ein bösartiger Angriff des Antichristen auf Kirche und Christenheit, für die andere eine interessante neue Erfahrung.
Fakt ist, das Singen im Gottesdienst war vor den staatlichen Corona-Restriktionen so selbstverständlich wie das Amen in der Kirche und wurde wahrscheinlich noch nie in einem derartigen Ausmaß in Frage gestellt wie jetzt.

Weiterlesen →

Requien für Schwester Humiliana

25. Juli 2021
von schorsi
Keine Kommentare

Schwester Humiliana: Heimgang einer orthodoxen Benediktiner-Oblatin

Ein bewegtes und von der Treue zu Christus und seiner Kirche geprägtes Leben hat sich dem Ende zugeneigt. Am frühen Morgen des 16. Juli 2021 ist die Klaustral-Oblatin Schwester Humiliana Rita Maria Sabisch im orthodoxen Benediktinerkloster Mariae Himmelfahrt in Eisbergen-Porta Westfalica friedlich entschlafen. Der Konvent Mariae Himmelfahrt in Eisbergen steht seit seit 2013 unter der Jurisdiktion des Ersthierarchen der Russischen Orthodoxen Kirche außerhalb Russlands (ROCOR), Metropolit Hilarion von New York.
Weiterlesen →

18. Juli 2021
von schorsi
Keine Kommentare

Alte Römische Messe im orthodoxen Benediktinerkloster Mariae Himmelfahrt vom 02. Mai 2021

Römisch katholischer Messritus unter orthodoxer Jurisdiktion (Orthodoxer Westritus/Orthodox Western Rite)

Mit herzlichem Dank an Frater Leo für Transkription und Übersetzungen ins Englische und Lateinische!
With many thanks to Brother Leo for the transcription and translations into English and Latin!
Cum in imo corde gratias agit fratri Leoni transcriptio, et translatis in linguam Anglicam ac Latinam!

H. H. Abt Thomas: Einführung in die Messe am 2. Mai 2021

Liebe Brüder und Schwestern hier in unserem Kloster Mariae Himmelfahrt in Porta Westfalica in Eisbergen, liebe Zuschauer und Zuhörer, liebe Mitbeter: Herzlich begrüße ich Sie als Abt unserer Kommunität heute zu unserer Heiligen Messe, zu unserer Göttlichen Liturgie!
Weiterlesen →

30. Mai 2021
von schorsi
Keine Kommentare

In eigener Sache: Beitrag über den orthodoxen Westritus in Vorbereitung!

Wer die Domain www.westritus-orthodox aufruft, wundert sich vielleicht, hier auf dem Notizblaettchen zu landen. Dass wir uns zur Orthodoxie bekennen, wird regelmäßigen Lesern dieser Seite nicht entgangen sein.
Demnächst wird hier ein längerer Beitrag zu dem Thema orthodoxer Westritus folgen. Eine eigene Website über den orthodoxen Westritus ist zumindest angedacht. Wir verstehen uns dabei nicht etwa als “Konkurrenz” zu der bereits existierenden Seite westritusorthodox.de, sondern möchten in geschwisterlicher Verbundenheit eine Ergänzung sein.
Vorab hier schon einmal ein Video, dass die Heilige Messe im orthodoxen Westrituskloster Mariae Himmelfahrt in Eisbergen, Porta Westfalia, zeigt.