Notizblaettchen: Katholisch + Altkirchlich + Recht-Gläubig

22. August 2021
von schorsi
Keine Kommentare

WIR SOLLEN SINGEN!

Singen verboten. Seit eineinhalb Jahren ist die Erlaubnis zum Singen in der Kirche abhängig von der sogenannten Inzidenz, der Zahl der Corona-Neuinfektionen bezogen auf 100.000 Menschen innerhalb einer Gemeinde, eines Bundeslandes oder der ganzen Republik. Durch das Singen würden sich sogenannte Atem-Aerosole besonders stark verbreiten, kleinste Speichelpartikel in der Luft, die Viren und eben auch das gefürchtete Sars Covid 2 Virus, Corona, enthalten und so zur Verbreitung dieses gefährlichen Krankheitserregers beitragen könnten. So die offizielle Begründung.
Die speziellen Regeln und Verordnungen haben sich seither immer mal wieder geändert. Derzeit darf in Niedersachsens Kirchen nicht gesungen werden, denn die Inzidenz steigt.

Bösartiger Angriff oder interessante Erfahrung?

Der Umgang und die Haltung gegenüber diesen Restriktionen ist so verschieden wie die Menschen in den Kirchengemeinden selbst. Für den einen ist das Singverbot ein bösartiger Angriff des Antichristen auf Kirche und Christenheit, für die andere eine interessante neue Erfahrung.
Fakt ist, das Singen im Gottesdienst war vor den staatlichen Corona-Restriktionen so selbstverständlich wie das Amen in der Kirche und wurde wahrscheinlich noch nie in einem derartigen Ausmaß in Frage gestellt wie jetzt.

Weiterlesen →

Requien für Schwester Humiliana

25. Juli 2021
von schorsi
Keine Kommentare

Schwester Humiliana: Heimgang einer orthodoxen Benediktiner-Oblatin

Ein bewegtes und von der Treue zu Christus und seiner Kirche geprägtes Leben hat sich dem Ende zugeneigt. Am frühen Morgen des 16. Juli 2021 ist die Klaustral-Oblatin Schwester Humiliana Rita Maria Sabisch im orthodoxen Benediktinerkloster Mariae Himmelfahrt in Eisbergen-Porta Westfalica friedlich entschlafen. Der Konvent Mariae Himmelfahrt in Eisbergen steht seit seit 2013 unter der Jurisdiktion des Ersthierarchen der Russischen Orthodoxen Kirche außerhalb Russlands (ROCOR), Metropolit Hilarion von New York.
Weiterlesen →

18. Juli 2021
von schorsi
Keine Kommentare

Alte Römische Messe im orthodoxen Benediktinerkloster Mariae Himmelfahrt vom 02. Mai 2021

Römisch katholischer Messritus unter orthodoxer Jurisdiktion (Orthodoxer Westritus/Orthodox Western Rite)

Mit herzlichem Dank an Frater Leo für Transkription und Übersetzungen ins Englische und Lateinische!
With many thanks to Brother Leo for the transcription and translations into English and Latin!
Cum in imo corde gratias agit fratri Leoni transcriptio, et translatis in linguam Anglicam ac Latinam!

H. H. Abt Thomas: Einführung in die Messe am 2. Mai 2021

Liebe Brüder und Schwestern hier in unserem Kloster Mariae Himmelfahrt in Porta Westfalica in Eisbergen, liebe Zuschauer und Zuhörer, liebe Mitbeter: Herzlich begrüße ich Sie als Abt unserer Kommunität heute zu unserer Heiligen Messe, zu unserer Göttlichen Liturgie!
Weiterlesen →

30. Mai 2021
von schorsi
Keine Kommentare

In eigener Sache: Beitrag über den orthodoxen Westritus in Vorbereitung!

Wer die Domain www.westritus-orthodox aufruft, wundert sich vielleicht, hier auf dem Notizblaettchen zu landen. Dass wir uns zur Orthodoxie bekennen, wird regelmäßigen Lesern dieser Seite nicht entgangen sein.
Demnächst wird hier ein längerer Beitrag zu dem Thema orthodoxer Westritus folgen. Eine eigene Website über den orthodoxen Westritus ist zumindest angedacht. Wir verstehen uns dabei nicht etwa als “Konkurrenz” zu der bereits existierenden Seite westritusorthodox.de, sondern möchten in geschwisterlicher Verbundenheit eine Ergänzung sein.
Vorab hier schon einmal ein Video, dass die Heilige Messe im orthodoxen Westrituskloster Mariae Himmelfahrt in Eisbergen, Porta Westfalia, zeigt.

20. April 2021
von schorsi
Keine Kommentare

Christensein in der Corona-Krise: In der Kirche bleiben

Etlichen Christen, die früher regelmäßig den Gottesdienst besuchten, ist derzeit der Kirchgang verleidet. Die einen fürchten sich vor der Ansteckung mit dem Corona-Virus. Andere wiederum sind entsetzt über die Folgen der gesundheitspolitischen Verordnungen, welche nach offizieller Leseart die Ausbreitung der Corona-Pandemie eindämmen sollen: Singen ist verboten, es wird die Einhaltung strenger Abstandsregeln gefordert, die Zahl der Gottesdienstbesucher ist streng begrenzt, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, während des gesamten Gottesdienstes muss eine Gesichts-Maske getragen werden, persönliche Begegnungen nach dem Gottesdienst sind untersagt.
Weiterlesen →

19. März 2021
von schorsi
Keine Kommentare

Christen und Corona

Der heilige Apostel Paulus mahnte seinerzeit die junge Christengemeinde in Rom, sich der Obrigkeit zu beugen und nicht aufzubegehren, „denn es gibt keine staatliche Gewalt außer von Gott; die jetzt bestehen, sind von Gott eingesetzt”. Ungehorsam ist mithin keine christliche Tugend und Revoluzzertum war unter Christen noch nie sehr weit verbreitet. Also durften die Imperatoren im spätantiken Rom sich an den Christen als gehorsame und bequeme Untertanen erfreuen. Sollte man meinen.


Weiterlesen →

24. November 2020
von schorsi
Keine Kommentare

Die orthodoxe Sicht auf das Fegefeuer

Das Purgatorium (Fegefeuer) in einer Darstellung aus dem 17. Jahrhundert von Lodovico Carracc

Nach römisch-katholischer Auffassung erwartet viele Menschen nach ihrem Tod das Fegefeuer, worin sie zunächst von ihren Sünden gereinigt werden müssen, bevor sie zu Gott in das Paradies aufsteigen dürfen. Die orthodoxe Theologie lehnt hingegen das Bild vom Fegefeuer ab. Vater Alexey Veselov von der St. Barbara Gemeinde in Krefeld erklärt, warum.

9. Juli 2020
von schorsi
Keine Kommentare

Keine Chance für Gott: Eine Polemik zur kritisch-historischen Bibelexegese

Ehe für alle, Frauenpriestertum, Glaubensverlust. Das sind einige der Themen, an denen ich mich unter anderem in Auseinandersetzung mit dem zeitgenössischen Altkatholizismus auf diesen Seiten abgearbeitet habe. Ein Thema, welches alle diese Fragen in einer gewisser Art und Weise streift, ist die sogenannte kritisch-historische Bibelexegese. Der Bezug ist dabei insofern indirekt und vermittelt, als sich die kritisch-historische Bibelexegese nicht unmittelbar mit diesen Fragen beschäftigt, sondern vielmehr die Verteidiger etwa der Ehe für alle, der Segnung für homosexuelle Paare und des Frauenpriestertums sich nicht zuletzt auf die Ergebnisse der kritisch-historischen Bibelexegese stützen.

Weiterlesen →

1. Juni 2020
von schorsi
Keine Kommentare

Die Benedikt-Option gegen eine Entchristlichung des Abendlandes

Die Luft wird dünner für Christen. Erzbischof Georg Gänswein spricht im Vorwort von Rod Drehers  2019 erschienenem Buch „Die Benedikt-Option“ von einer großen Flut, die auf das Christentum des Abendlandes zurolle und das Christentum hinweg zu schwemmen drohe. Eine Flut, die kein Staudamm aufhalten könne. Es bedürfe des Baus einer Arche. Rod Dreher ist US-Amerikaner und zur Orthodoxie konvertierter Christ. Sein im Jahr 2019 auf Deutsch erschienenes Buch will so etwas wie eine Anleitung für den Bau einer spirituellen Arche in der christenfeindlichen Flut der Moderne sein. 

Weiterlesen →