Notizblaettchen: Katholisch + Altkirchlich + Recht-Gläubig

Gebet für den Frieden

| Keine Kommentare

Der Krieg in der Ukraine bringt nicht nur großes menschliches Leid für die Betroffenen, für die Menschen, die in der Ukraine leben und für die Soldaten und ihre Angehörigen auf beiden Seiten, er spaltet auch die Christenheit. Und dies teilweise bis in die persönlichen Beziehungen hinein. Mit Erschrecken stelle ich fest, wie unversöhnlich streckenweise reagiert wird, wenn das Gegenüber nicht die gleiche Position teilt oder versucht, die Tragödie aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Daher haben wir ALLE das Gebet nötiger denn je! Frieden kann nicht entstehen, wenn wir ihn nicht alle auch in uns tragen!

Herr unser Gott, der Du die Liebe säst,
den Frieden auszeichnest und die Eintracht schenkst,
schenke uns Deine Liebe, die Fülle Deines Gebotes.
Gib uns Deine Gnadengabe
einander in Liebe anzunehmen,
so wie auch Dein einziggeborener Sohn
uns angenommen hat.
Gib uns einander die Lasten zu tragen
und wohlwollend einander zu dienen.
Wir danken Dir, menschenliebender Gott,
dem König der Äonen und Quelle des Guten,
der Du die Mauer der Feindschaft niedergerissen,
den Frieden ausgezeichnet
und den Menschen geschenkt hast.
Du Selbst,
schenke auch nun deinen Dienern Frieden,
lass die Ehrfurcht vor Dir und
die gegenseitige Liebe in ihnen reifen und wachsen,
erlösche jede Feindschaft und jeden Groll,
und umschließe uns alle.
Denn Du bist unser Frieden
und der Gott der Eintracht und der Barmherzigkeit
und dir senden wir den Lobpreis empor,
dem Vater dem Sohn und dem Heiligen Geist,
jetzt und immerdar
und in die Ewigkeit der Ewigkeit.
Amen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.