Jan 11 2015

Je suis charly?

Autor: . Abgelegt unter Allgemein

je ne suis pas charly

Ich bin nicht Charly, weil ich nicht den Mut aufbringe, den die getöteten Zeichner und Redakteure in Paris aufgebracht haben. Sie haben sich für die Freiheit der Rede, des Bildes und des Spottes geopfert. Aber ich bin nicht Charly. Weil es die Vertreter jener menschenverachtenden Ideologie längst geschafft haben, mich nachhaltig einzuschüchtern. Und ich glaube, dass 80 Prozent derjenigen, die jetzt vollmundig bekunden, “Ich bin Charly”, es auch nicht sind.
Die Morde an den Zeichnern und Redakteuren haben solchen Angsthasen wie mir leider recht gegeben und werden daher auch noch mehr Menschen einschüchtern. Insofern sind sie kein “Sieg über die Meinungsfreiheit”, wie es überall heißt, sondern ihre Niederlage. Gesiegt haben (vorerst) die Mörder.

Das Beste und Katholischte zum Thema natürlich wieder mal bei Geistbraus: Warum Satire negative Theologie braucht

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben